Metanavigation

Über mich

update 04 04 2015



Seit einigen Jahren bin ich vom Rosenvirus infiziert - dabei hat es so harmlos angefangen:

Die Übersiedlung ins neue Haus stand an, ich konnte meine beiden gut eingewachsenen Rosen nicht mitnehmen und begann, mich über Stecklingsvermehrung kundig zu machen. Bei meinen ersten Versuchen hatte ich Anfängerglück, und darüber bin ich froh, denn so konnte ich sowohl Dorothy Perkins als auch Multiflora in den neuen Garten hinüber retten.

Dann kamen noch ein paar wurzelechte Rosen vom Pflanzenmarkt dazu, und schon war es um mich geschehen. Ich habe es in fünf Jahren auf rund 140 Sorten gebracht, was bei einer Grundstücksgröße von etwa 250 m2 (einschließlich der Einfahrt, auf der die Rosentöpfe stehen) schon ganz schön eng werden kann.

Als Rosenbegleiter haben sich dann Clematis angeboten. Nach einigen Fehl- und Umpflanzungen haben sich die Pflanzen mittlerweile schon ganz gut etabliert. Besonders den Wert der Staudenclematis als "Lückenfüller" lerne ich immer mehr schätzen.


Rosen 2014

Rosen 2013

Rosen 2012

Rosen 2011

Rosen 2010